Kürbis-Curry

Ein weiteres Rezept mit Kürbis, fast würde ich sagen ein indischer Eintopf. Es beinhaltet auch das Gewürz „Chana masala“, welches wir noch von Vaish Navi haben. Es ist scharf und süß und kommt auch ohne Fleisch aus.

Zutaten:

  • 1 kleinen Hokkaido-Kürbis
  • 1 große Süßkartoffel
  • 4 Karotten
  • 1 roten Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Dose Kichererben
  • 1 Dose Kokosnussmilch
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Currypulver, Kreuzkümmel, Kurkuma oder fertige Currypaste oder eben das Chana masala – hierbei ist Improvisation gefragt

Den Kürbis durchschneiden, entkernen, die grobe Schale entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Süßkartoffel mit dem Sparschäler abschälen und ebenso in kleine Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Zwiebel schneiden und in etwas Öl glasig werden lassen, die Karotten, die Süßkartoffeln, die Kürbisstücke und den klein geschnittenen Ingwer dazugeben. Mit etwas Wasser aufgießen und zugedeckt ca. 12 – 15 Minuten dünsten lassen, bis man merkt, dass das Gemüse weich wird. Dann die abgewaschenen, abgeseihten Kichererbsen, die roten Paprikastreifen und die Kokosmilch einrühren. Würzen! Nach weiteren 5 Minuten Petersilie unterheben und mit Reis anrichten.

 

 

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Judith sagt:

    Klingt sehr gut! 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s