Pastinakensuppe

Nach der langen Zeit der Kürbiscremesuppen ist nun ein anderes Gemüse dran. Pastinaken. Dieses süßlich-würzige Wurzelgemüse erobert meinen Suppentopf.  Vergleichbar mit der Karotte oder der Kartoffel entsteht ganz schnell eine Cremesuppe. Du brauchst:

  • 500 g Pastinaken
  • eine Karotte
  • eine Stange Sellerie
  • eine Zwiebel
  • zwei Erdäpfel
  • einen Suppenwürfel
  • einen Liter Wasser
  • einen Becher Schlagobers oder Rama cremefine o. ä.
  • eine Messerspitze Sambal Oelek

Beginne damit das Gemüse zu schälen und zu schneiden.

IMG_3909[1940] (2)

Dann röste die Zwiebel in etwas Öl leicht an und füge das restliche Gemüse hinzu. Gieße mit ca. einem Liter Wasser auf und würze mit Salz, Pfeffer und Suppenwürfel.  Nach ca. 20 – 25 Minuten ist das Gemüse weich.

Mit einem Passierstab kannst du die cremige Konsistenz erzeugen. Ich füge zum Schluss noch Schlagobers oder die kalorienreduzierte Alternative z. B. Rama cremefine, sowie eine Messerspitze vom Sambal Oelek hinzu. Das gibt der Suppe noch ein bisschen Schärfe.

Serviere mit etwas Petersilie und gerösteten Sonnenblumenkernen.

Tip: Das kleine Gläschen Sambal Oelek bewahre ich im Kühlschrank auf. Da man immer nur ein wenig benötigt, entnehme ich das bisschen mit einem sauberen Kaffeelöffel oder einer Messerspitze und verschließe das Gläschen wieder. Die Ränder und den Schraubverschluss halte ich sauber. Auf der Etikette ist angegeben, dass der Inhalt nach dem Öffnen innerhalb von vier Wochen zu verbrauchen ist, bei mir hält er sich aber auch noch länger. 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s