Rhabarberwähe

am

Der Rhabarber in unserem Garten ist heuer wieder gut gewachsen und will verbraucht werden. Neben dem Erdbeer-Rhabarber-Streuselkuchen ist die Rhabarberwähe ein erfrischend-fruchtig-säuerlich schmeckender Kuchen aus Germteigboden mit Guss (für alle, die Rhabarber wirklich mögen).

Für den Teig nehme ich:

  • 300 g Mehl
  • 70 g Zucker
  • 70 g weiche Butter
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 1 Pkg. Trockengerm

Die Zutaten gebe ich in eine Rührschüssel und mixe mit den Knethaken solange, bis ein schöner glatter Teig entsteht. Diesen lasse ich an einem warmen Ort (oder auch im auf 50 Grad geheizten Rohr) mit einem sauberen Geschirrtuch bedeckt, für 30 Minuten aufgehen.

In der Zwischenzeit putze, wasche und schäle ich den Rhabarber und schneide ihn in kleine Stücke. Für eine große Springform benötige ich ca. 750 g Rhabarber oder was der Garten hergibt.

Für den Guss werden:

  • 3 ganze Eier
  • 2 Dotter
  • 2 Becher Rahm
  • 130 g Zucker
  • 2 gehäufte Esslöffel Stärkemehl (oder Vanillepudding)
  • Vanillezucker
  • Zitronenschale

verrührt. Eine große Springform (oder Tarteform) belege ich mit Backpapier.

Den mittlerweile aufgegangenen Teig forme ich auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel, welche ich entweder ganz einfach mit den Hände zur Größe der Form flachdrücke oder mit dem Nudelwalker forme. Diese Teigplatte lege ich in die Form und ziehe sie dabei an den Rändern einige Zentimeter in die Höhe.

Nun kommen die Rhabarberstücke drauf und der Guss wird darüber gegossen. Bei 170 Grad für 35 Minuten backen, dann, je nach Farbe und Konsistenz, noch weitere 10 Minuten im ausgeschalteten Rohr belassen.

 

Rhabarber
„Gelingt auch mit Birkenzucker“

 

Tipp: Für einen erfrischenden Drink nimm einen Kühlschrankkrug, hinein kommen zwei dicke Scheiben Zitrone und einige Blätter der frischen Minze und/oder Melisse und fülle ihn mit Leitungswasser an. Lass ihn im Kühlschrank und fülle nach Verbrauch immer wieder mit Wasser auf. Erfrischt und schmeckt den ganzen Tag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s