Olivenbrot – Topfbrot

Olivenbrot bringt immer auch ein bisschen Sommer-, Urlaubs- oder Grill-Feeling. Dazu einen knackigen Sommersalat oder einen griechischen, mit Ziegenkäse o. ä. und schon ist es da.

Das nachstehende Rezept ist ganz einfach zum Zubereiten, ohne viel Aufwand. Ich habe es im Topf gebacken, es funktioniert jedoch auch ohne Topf.

Zutaten:

  • ca. 150 g schwarze/grüne Oliven ohne Kern (in Öl eingelegte schmecken mir besser)
  • 450 g Weizenmehl T 700
  • 3 g Germ
  • 330 ml kaltes Wasser
  • 10 g Salz
  • 2 Kaffeelöffel Kräuter der Provence
    • alternativ: eine Mischung aus z. B. Rosmarin, Oregano, Basilikum, Thymian, Lavendelblüten
  • 1 Esslöffel Anstellgut – optional

Zubereitung:

Ich beginne am Vorabend damit, dass ich die Oliven abtropfen lasse (auf Küchenrolle) und viertle.

Dann rühre ich alle Zutaten mit einem Kochlöffel kurz zusammen, bis das Mehl eingearbeitet ist. Das geht ganz leicht mit der Hand. Solltest du kein Anstellgut besitzen, so einfach weglassen – funktioniert auch 😎

Nun lasse ich den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur (18 – 21 Grad) über Nacht (12 – 14 Stunden) ruhen.

  • Am nächsten Morgen geht es darum, aus dem weichen Teig eine straffe Teigkugel zu formen. Der Teig wird mit einer Teigkarte auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche gelegt und mit der Teigkarte etwas Mehl unter den Teig geschoben. So bleibt er nicht kleben.
  • Dann wird der Teig mit der Teigkarte vom rechten Rand etwas angehoben, etwas ausgezogen und auf die linke Seite gelegt. Ebenso oben etwas in die Höhe gezogen und nach unten geschlagen. So erhältst du ein kleines Packerl. Das Ganze wiederholst du ein- oder zweimal. Dann wirst du merken, dass der Teig deutlich straffer wird. Du kannst ihn anschließend mit der Teigkarte und mit einer Hand zu einer Kugel schleifen/schieben, sodass die Oberfläche eine gewisse Spannung erhält.
    Ein kleines Video zu diesem Thema findest du unter: Weiche Teige bearbeiten | Kruste&Krume Bäcker Basics – YouTube
  • Wenn du ein Gärkörbchen hast, so streue es großzügig mit Mehl (Roggen- und/oder Stärkemehl) aus. Alternativ nimm eine Rühr- oder Salatschüssel, lege ein sauberes Geschirrtuch hinein und bemehle es ebenso großzügig, am besten mit einem Mehlsieb. Setze die Teigkugel nochmals ins Mehl, sodass der Boden nicht klebrig ist und lege sie in das vorbereitete Gärkörbchen, mit dem Schluss nach unten. Wir wollen nicht, dass der Teig am Tuch kleben bleibt. 😢
  • Der Teig soll nun nochmals 2 Stunden bei Zimmertemperatur (oder an einem sonnigen Plätzchen) gehen.
Die Sonne glüht bereits durch die Rollo des Küchenfensters herein
  • Gegen Ende der Gehzeit heize ich das Backrohr auf 230 Grad vor und gebe den Topf samt Deckel aufs Gitter. Wenn du keinen Topf zum Backen hast, so kannst du den Teig auch am Backblech oder in einer Tortenform backen. Dafür stelle ich eine hitzebeständige Schüssel mit etwas kochendem Wasser auf den Boden des Backofens. Durch die Hitze verdampft das Wasser und erzeugt die notwendigen Schwaden für den Ofentrieb des Teiges.
  • Nach zwei Stunden wirst du merken, wie der Teig an Volumen zugenommen hat. Nun fasst du unter das Geschirrtuch und hebst den Laib aus der Schüssel und legst ihn in die Backform oder in den vorgeheizten Topf, mit dem Schluss oben. Wenn du willst kannst du die Oberfläche noch einschneiden. Im Topf reißt die Kruste von selbst immer sehr schön auf.
  • Gebacken wird für die ersten 20 Minuten mit 230 Grad mit Deckel, dann wird der Deckel vom Topf entfernt und für weitere 25 Minuten, eventuell auf 200 Grad reduzieren.

Abschließend kehre ich das überschüssige Mehl mit einem Backpinsel vom Laib und lasse ihn für ca. zwei Stunden am Kuchengitter auskühlen. Das Olivenbrot schmeckt aber auch lauwarm!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Opa Reiner sagt:

    schönes Rezept, verlockt zum Nachbacken, aber erst nach dem Urlaub…
    Viele Grüße

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank und schönen Urlaub

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s