Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika, oder so wie ich sie mache, nämlich nicht in süßlicher Paradeissauce 😝, sondern in Paprikasauce, no na 🌶. Zutaten: grüne Paprika (Gartenernte) 2 rote Paprika 2 Zwiebel selbst hergestelltes pikantes Paradeiser-Sugo (alternativ etwas Tomatenmark) ca. 600 g Rinderfaschiertes oder Faschiertes gemischt gedünsteter Reis (Reste vom Vortag) 2 Eier 200 g Frischkäse Zubereitung: Zuerst…

Quiche mit Mangold

Ach, freue ich mich über die Mangold-Ernte! So gibt es Quiche. Zutaten für den Teig: 300 g Mehl glatt 150 g Butter 150 ml kaltes Wasser Salz Aus den Zutaten wird ein geschmeidiger Teig geknetet und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank zum Rasten gelegt. In der Zwischenzeit bereite ich die Fülle zu. Dazu…

Mein Mousakka

Durch die heurige Fülle bei den Melanzani bietet es sich an Mousakka zu kochen. Schmeckt uns! Natürlich sind die verschiedensten Varianten möglich, diesmal habe ich es folgendermaßen gemacht: Zutaten: 3 Melanzani 500 g Rinderfaschiertes 2 Zwiebel 2 Knoblauchzehen Tomatenmark 5 größere Kartoffel Sauce Bechamel etwas geriebener Käse (Parmesan) Zubereitung: Die Kartoffel werden geschält und in…

Pasta Norma alla Casa

Im August ist Erntezeit für unsere Paradeiser und Melanzani. Das sind die idealen Zutaten für das heutige Mahl. Mit den Paradeisern bereite ich mein Paradeiser/Gemüsesugo zu. Ein Teil davon wird gleich eingefroren, worüber wir uns im Winter freuen. Die Melanzani schäle ich und schneide ca. 1 cm breite Scheiben, welche ich wiederum halbiere. Die Scheiben…

Zucchinigulasch

Auch heuer haben uns die von Omama gezogenen Zucchinipflanzen mit reichlich Früchten beschenkt. So gehört auch das Zucchinigulasch zu unseren beliebten Speisen zur Sommerzeit. Zutaten: 2 fein geschnittene Zwiebel 1 Gartenzucchini Paprikapulver Kümmel gemahlen Majoran Tomatenmark oder 3 gehäutete Paradeiser 1 roter Paprika (optional) klein gewürfelt Sauerrahm/Creme fraiche Zubereitung: Den Gartenzucchini wasche und schäle ich….

Gartensalat – Saisonbeginn

Es geht ja nix über einen Salat vom eigenen Garten. Kein Vergleich zu dem vom Supermarkt. Und den teilt man gern mit der einen oder anderen Schnecke, der Ameise oder dem Käfer 😁 Die äußeren Blätter vom Salat werden entfernt, die verbleibenden auf Mitbewohner geprüft, gut gewaschen und geschleudert. Beliebig zerkleinern und anmachen, Kürbiskernöl 😋,…

Kaspressknödel

Zuviel Käse übrig geblieben? Kein Problem, da machen wir gleich Kaspressknödel damit. Man kann sie als Suppeneinlage verwenden, oder pur mit Salat als schnelle Hauptspeise essen. Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise: ca. 170 g Semmelwürfel ca. 170 g warme Milch ca. 150 g Käse (zB würziger Bergkäse) kleinwürfelig geschnitten 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe etwas…

Mohnnudeln

Nudeln aus Erdäpfelteig, auch Wuzelnudeln oder Schupfnudeln genannt, essen wir mit Mohn und Zucker. Dazu gibt es noch selbstgemachtes Apfelmus. Sie können auch angebraten als Beilage gegessen werden, z. B. zu Gansl mit Rotkraut. Zutaten für 4 Personen: ca. 800 g gekochte, geschälte, mehlige Erdäpfel 2 Dotter 25 g zerlassene Butter Prise Salz 110 g…

Mangoldknödel

Die letzte Ernte des vorjährigen Mangolds verwende ich zur Zubereitung der Knödel. Diesmal habe ich die Version mit Topfen gemacht. Zutaten: Mangold (leider nicht abgewogen) 1 Zwiebel 2 Knoblauchzehen ca. 150 g Semmelwürfel ca. 90 ml warme Milch 125 g Topfen 1 Ei 3 EL griffiges Mehl Zubereitung: Die warme Milch leere ich über die…

Köttbullar

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern wann wir das letzte Mal im assoziierten Möbelhaus waren. Muss in Schweden 2012 gewesen sein 🤭 Darum gibt’s heute die Fleischbällchen mit Sauce.

Olivenbrot – Topfbrot

Olivenbrot bringt immer auch ein bisschen Sommer-, Urlaubs- oder Grill-Feeling. Dazu einen knackigen Sommersalat oder einen griechischen, mit Ziegenkäse o. ä. und schon ist es da. Das nachstehende Rezept ist ganz einfach zum Zubereiten, ohne viel Aufwand. Ich habe es im Topf gebacken, es funktioniert jedoch auch ohne Topf. Zutaten: ca. 150 g schwarze/grüne Oliven…

Germknödel

Germknödel sind schnell im Supermarkt gekauft und gekocht. Doch ich wollte sie schon immer mal selbst ausprobieren, dachte aber, dass es umständlich sei. Denkste, kinderleicht! Der Germteig braucht nicht viel an Zubereitung und geht so nebenher auf.