Olivenbrot – Topfbrot

Olivenbrot bringt immer auch ein bisschen Sommer-, Urlaubs- oder Grill-Feeling. Dazu einen knackigen Sommersalat oder einen griechischen mit Ziegenkäse o. ä. und schon ist es da. Das nachstehende Rezept ist ganz einfach zum Zubereiten, ohne viel Aufwand. Ich habe es im Topf gebacken, es funktioniert jedoch auch ohne Topf. Zutaten: ca. 150 g schwarze/grüne Oliven…

Germknödel

Germknödel sind schnell im Supermarkt gekauft und gekocht. Doch ich wollte sie schon immer mal selbst ausprobieren, dachte aber, dass es umständlich sei. Denkste, kinderleicht! Der Germteig braucht nicht viel an Zubereitung und geht so nebenher auf.

Gnocchi in Gorgonzola-Mangold-Sauce

Der Mangold im Garten war soweit um nach dem Winter wieder geerntet zu werden. Nach dem Putzen, Waschen und nudelig Schneiden ist ein übervoller Suppenteller übrig geblieben. Grad richtig für uns. Und schnell gekocht. Zutaten: 1 Zwiebel fein geschnitten 2 Knoblauchzehen fein geschnitten 150 g Gorgonzola ca. 1/8 l Schlagobers oder Milch nudelig geschnittener Mangold…

Gemüsestrudel

Für einen Gemüsestrudel mit Kräutersauce kannst du verschiedene Gemüsesorten mischen oder du verwendest Zutaten, die dir übrig geblieben sind, oder z. B. Reste vom Tiefkühlgemüse. Da sich der Strudelteig und ich manchmal nicht so gut verstehen, habe ich oft eine Packung Fertigstrudelteig zu Hause.

Schinkenfleckerl überbacken

Manchmal ist es so, dass Wurst oder Schinken übrig bleibt. Oder zu Ostern oder zu Weihnachten, Geburtstag etc. Da sind Schinkenfleckerl das richtige Hausmannskostrezept. Und überbacken geradezu ein Sonntagsessen 😉

Flaches Henderl

Überfahrenes oder plattes Henderl, wird entlang der Wirbelsäule aufgeschnitten, umgedreht und „flach gedrückt“. Das geht am leichtesten mit einer Geflügelschere bzw. mit einem Sägemesser. Zubereitung: Das Huhn waschen und trocken tupfen. Ein Stückchen Butter mit Salz, Pfeffer, Thymian und Zitronenabrieb mischen. Diese Zitronenbutter unter die Haut von Brust und Haxerl schieben. Die Außenseite des Huhns…

Oster-Karotten-Biskuit-Roulade

In der Gratis-Zeitschrift Mahlzeit, an der Supermarkt-Kasse erhältlich, findet sich eine Biskuitroulade mit fein geriebenen Karotten und einer Frischkäse-Obers-Creme. Eine erfreuliche Abwechslung zum Karottenkuchen. Das musste ich gleich versuchen. Und, ja, gerne wieder! Zutaten für den Teig: 110 g geschälte, fein geriebene Karotten 5 Eiklar 5 Dotter 1 Prise Salz 140 g Kristallzucker 100 g…

Grießnockerl

Eine einfache und beliebte Suppeneinlage, flaumig und zergeht beinahe im Mund. Zutaten nach Plachutta für Judith: 50 g weiche Butter oder Margarine 1 Ei 100 g Nockerlgrieß (Weizengrieß) Prise Salz und Muskat Zubereitung: Die weiche Butter mixe ich mit dem Ei schaumig, dann kommen der Grieß und die Gewürze hinzu. Die Masse lasse ich für…

Champignongeschnetzeltes

oder Geschnetzeltes nach Züricher Art, welches traditionell mit Kalbfleisch zubereitet wird. Natürlich passt auch Hühnerbrust bzw. Hühnerfilet hervorragend. Ist schnell gekocht und schmeckt. Zutaten: 400 g Kalbsschnitzel oder Hühnerfleisch in Streifen geschnitten 1 Zwiebel 400 g Champignons 1 Becher Schlagobers (oder Rahm) optional 1 Glas Kalbsjus ca. 180 ml Petersilie Zubereitung: Zuerst wird der Beilagenreis…

Hühnerschnitzel mit Parmesankruste

Die Zubereitung erfolgt im Backrohr, was ziemlich simpel ist und das Schnitzerl erhält eine schöne goldbraune Kruste. Zutaten: 2 Hühnerbrüstchen oder 4 Hühnerfilets 3 Esslöffel Brösel 3 Esslöffel Parmesan Petersilie 20 g Butter 1 Ei Mehl Zubereitung: Für die Panade werden die Brösel, der Parmesan, die Petersilie und die Butter mit dem Multizerkleinerer fein vermengt….

Brandteigkrapferl

Luftige Krapferl aus Brandteig mit Vanille- oder Kakaofülle, am besten frisch genießen, schnapp, happ Zutaten für 12 Stück: 125 ml Wasser 30 g Butter 60 g glattes Weizenmehl 2 Eier 250 ml Schlagobers Zubereitung: Das Wasser, die Butter und eine Prise Salz werden in einem Topf aufgekocht. Dann kommt das gesiebte Mehl hinzu und wird…

Weckerl mit Leinsamen

Der Teig besteht aus einem Drittel Weizenvollkornmehl und 2/3 Weizenmehl, sowie aus einem Leinsamenbrühstück und einem Poolish. Daraus forme ich Weckerl, welche uns perfekt zum Frühstück schmecken. Geeignet für jede Art von Aufstrich, ob süß oder pikant. Und es schmeckt sogar dem Opapa 😉