Marillenknödel

Grundrezept Topfenteig (gerne vervielfachen):

  • 1/4 kg Topfen
  • 6 dag weiche Butter
  • 1 Ei
  • 13 dag Mehl

Die Zutaten zu einem Teig verkneten und daraus eine Rolle formen. Stücke davon abschneiden, auf der bemehlten Handfläche eine Platte formen, das Obst darauf legen, den Teig zusammenschlagen und zu einem Knödel formen. Für ca. 10 – 15 Minuten in nur leicht wallendem Wasser kochen. Herausnehmen, abtropfen lassen und in der vorbereiteten Bröselmischung wälzen.

Zur Zeit der Marillen kann man ruhig die dreifache Masse Teig herstellen, die noch ungekochten Knödel zuerst einzeln vorgefrieren und am nächsten Tag fertig verpacken und für späteren Gebrauch in den Tiefkühler.

 

Für Marillen- oder Zwetschkenknödel kann man auch Erdäpfelteig verwenden. Der schmeckt sehr gut und ist nur ein bisschen aufwendiger 😉

Grundrezept Erdäpfelteig:

  • 1 kg gekochte, geschälte und gepresste Erdäpfel
  • 6 dag Butter
  • 2 Eier
  • 3 dag Grieß
  • 25 dag Mehl

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Berni sagt:

    Mmh wie gut! Den Teig werd ich ausprobieren sobalds wieder Marillen gibt!! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s